Tellerposie und Autobahnfussballfieber.

Ich habe vorhin Restevewertung in der Küche betrieben und dabei etwas kreiert, dass sich hiermit einen festen Platz in meinem alltäglichen Koch-  Repertoire erkämpft hat!
Linsen und Buchweizen gekocht, mit Karotten, Zwiebeln, Champignons und Gewürzen ab in den Mixer und einfach Bratlinge in die Pfanne geschmissen – et voilà!

image

Meinem ihhh – Gemüse – Mitbewohner hat es so geschmeckt, dass nur die Hälfte meiner Portion im eigenen Magen landete. Ich nehme es als grosses Kompliment.

Ausserdem hat der Fernbusfahrer mich soeben namentlich in der Begrüßung durch das Mikro angesprochen, weil wir die einzigen beiden Opfer sind, die sich gerade auf der A5 anstatt beim Public Viewing befinden. Lustigerweise ist er Pole, also egal wer gleich ein Tor in dieser EM Partie schießt, die Hälfte des Busses wird jubeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s