Discounterodyssee.

image

Meine abendliche Entschuldigung an meinen Körper für Lidl Grillmaultaschen, regionaler Salat mit Brennesseln und Girsch im Dressing und geröstetem Hanf und Sesam garniert.
Aber von vorn.
Im Discounter meines Vertrauens gab es heute Sportkleidung im Angebot die ich mir nicht entgehen lassen wollte. Gedacht getan, aufs Rad geschwungen um die 10min für eine Pause von Schreibtisch und Laptop zu nutzen. 10 Minuten, hach du schöner Optimismus. Ich kannte die genau Lage dieser Filiale noch nicht (woran sich auch nichts geändert hat..). Mein smartes Phone hat natürlich 1min vor dem Ziel entschieden leer zu sein. Nun sollte man ja meinen, die eine Minute Weg kann ja nicht so schwer zu finden sein. Dachte ich auch.
Schlussendlich bin ich in die Filiale am andern Ende der Stadt geradelt und insgesamt eineinhalb Stunden auf dem Drahtesel verbracht. Diesen Unmut musste ich deshalb nun an den Angeboten im Kühlregal auslassen.

Das ist die Geschichte zum Salat. Guten Appetit allerseits.

Advertisements

Bergliebhaberei.

image

Mit Blick auf die Zugspitze habe ich mit diesem alten Mann gequatscht, der die Berge so sehr liebt wie ich. Er hatte ein Käsebrot dabei, das mehr Käse als Brot war und zeigte mir, auf welche Gipfel im Umkreis seine Füße ihn schon trugen.

Fred Flintstone- marry me!

Seit kurzem projiziere ich meinen Unmut den Menschen gegenüber auf mich, indem ich mir die Zeit, die ich sonst mit dieser Spezies im Konflikt läge, spare und nehme um meinen Körper in sein Gleichgewicht zurück zu bringen. Seit einem halben Jahr bin ich Anhänger der Paleo Bewegung, ein moderner Steinzeitmensch also. Und was soll ich sagen; ich liebe es! Ich könnte selbst nach 8h Arbeit und 3h Lernerei noch Bäume ausreißen.

Anbei mein Ersatz für den 16 Uhr Kaffeekranz von heute mit meiner kanadischen Mitbewohnerin  und gleichzeitig das Ergebnis des Spazierganges davor. Mutter Natur ist um ein paar Pflänzchen ärmer und mein Bäuchlein dafür reicher 🙂 PicsArt_05-14-03.56.27